… Danke, liebes p2-Team! <3

Hallo meine Lieben,

bereits vor Weihnachten erreichte mich ein großer Umschlag von p2 und ich war sehr gespannt und auch überrascht, weil ich nicht wusste, was sich darin befinden würde.
Die Antwort lautet: Goodies! Yay!

P1020332
Zum Einen ein total toller Aufstellkalender für 2014 mit hübschen, kunstvollen Postkarten und zum Anderen der p2 couture Lip Polish + Stain in 035 haute couture sowie der Impressive Gel Kajal in 020 dramatic brown.

P1020331

Tausend Dank dafür, liebes p2-Team! Ich habe mich gefreut wie ein Schnitzel und finde beide Produkte einfach nur toll!
Ein brauner Kajal fehlte mir noch in meiner Sammlung und für tagsüber ist er super geeignet. Der Halt ist bombastisch – wenn ich ihn für meinen Lidstrich benutze, bleibt er genau dort, wo er bleiben soll und färbt nicht ab, sodass ich nach kurzer Zeit aussehe wie ein Waschbär.
Am Lipgloss/Lipstain wäre ich – ich bin ganz ehrlich – der Farbe wegen vorbeigelaufen, weshalb ich happy bin, dieses tolle Fuchsiapink zugeschickt bekommen zu haben, denn es kann super gelayert werden. So kann man von dezent bis knallig alle Effekte erreichen. Die Haltbarkeit ist auch gut, denn selbst wenn nach einiger Zeit der Glanz verschwindet, so bleibt immer noch ein schöner Stain auf den Lippen zurück.

Ein verspätetes: Danke, danke, danke mit vielen bunten Herzchen!
Morgen folgt übrigens ein Post zu einem ganz besonderen Produkt, dass ich für dm testen durfte, bleibt dran meine Lieben und habt einen schönen Tag!

xoxo,


3 comments:

  1. Die Farbe vom Lippenstift sieht echt toll aus! Ich persönlich bin für solch knalligen Farben immer nicht mutig genug, aber mir gefällt das bei anderen durchaus. :)

    Ja, da hast du Glück gehabt, das war wirklich nur Zufall, dass ich deinen Kommentar bei einem alten Post entdeckt habe. Aber ist ja alles gut gegangen.

    Oh ja, das war auch schlimm. Aber die Leiter hätte ich nicht erklommen, das war wirklich zu wackelig. Aber wie gesagt, die haben da was aufgehängt, es wäre zum Glück Quatsch gewesen, wenn die Fotografin da oben gestanden hätte. Puh! ;)

    So ähnlich, ja. ;) Ich würde eher Leidenschaft als Hobby sagen, aber im Grunde stimmt das. Eine Ausbildung in dem Bereich zu machen wäre für mich ein Horror gewesen. In der Regel bilden nur Porträt-/Passfotostudios usw. aus und den ganzen Tag genau das zu machen wäre schlimm gewesen... so gar nicht kreativ und eben immer das Gleiche.

    Da kann ich dir nur zustimmen. Generell sind all diese Programme sehr, sehr umfangreich und ich würde auch nicht behaupten, dass ich all die Funktionen von Photoshop nutzen würde! Da kommt's ja dann auch wieder darauf an, ob man zeichnet, Fotos bearbeitet oder was weiß ich. Man kann soooo viel damit machen, dass man die Möglichkeiten gar nicht alle ausreizt. Und das gilt eben auch für viele andere Programme. Gerade bei solchen Kursen kann man zeitlich schon echt nur die Grundlagen lernen.

    Nein, so schlimm ist es nicht. Man hat das Zeug ja wenn dann nur am Sucher kleben. Schön ist das halt nicht und ich finde es eklig. Aber wie gesagt, ich habe das vor allem an schlechter Wimperntusche gemerkt. ;) Und was den Rest angeht klatsche ich mir in der Regel keine Foundation oder so drauf. Problem also gleich von Anfang an umgangen... ^^
    Nee, da schminkt keiner was nach. Da versucht man eben eher das zu erhalten. ^^ Wäre ja noch schöner, wenn dann noch zwei Stunden Sommersprossen nachgemalt werden müssten.

    Dankeschön! Nein das Bearbeiten von Videos ist schon auch nicht ohne! Aber ich möchte mich in dem Bereich eben noch etwas mehr austesten und lernen, da bietet sich so ein kleines Making-Of eben zum rumspielen an. Aber vor allem wenn man noch nicht das komplette Programm drauf hat, dauert das leider auch seine Zeit.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Der Lippenstift ist eigentlich gar nicht so extrem, wie er aussieht. Wenn man ihn nur ganz dünn aufträgt, intensiviert er eher die eigene Lippenfarbe, was mir immer ganz gut gefällt.

      Mit der Leiter hast du Glück gehabt, dass du nicht drauf musstest und die Menschen, die oben waren, hatten Glück, dass sie nicht einfach runtergefallen sind D:

      Dass die Ausbildung zum Fotografen der eintönige Passbild/Bewerbungsbild-Horror sein soll, habe ich schon oft gehört. Da gibt es doch sicher auch viele, die einfach das Handtuch werfen, weil sie sich etwas ganz anderes vorgestellt hatten, oder?
      Leidenschaft klingt viel besser als Hobby und aus deinen Fotos kann man erkennen, dass es auch viel eher zutrifft - falsches Wort gewählt ^^

      Für mich würde es sich wahrscheinlich nie lohnen, die teuren (aber so tollen >_<) Programme von Adobe zu kaufen - einfach weil mir momentan die Zeit und (eher generell) die Geduld fehlen, mich da richtig einzuarbeiten. So lange ich die Programme bei Bedarf noch an der Uni noch nutzen kann, fehlt mir ja auch nichts, da ich es nicht für meinen Beruf, also zum Leben brauche ^^

      Make-Up-Reste stelle ich mir am Sucher wirklich eklig vor, aber solange da keine Knöpfe sind, tatsächlich weniger schlecht für die Gesundheit deiner Kamera als befürchtet :)

      Mit kleinen Projekten kann man die Vorgänge tatsächlich gut Schritt für Schritt erlernen. Und wenn es keine Auftragsarbeiten sind, kannst du ja auch mit den Effekten und Einstellungen rumspielen, wie du lustig bist ;)
      Ich finde deine Videos bislang wirklich toll und da du selber kritisch bleibst, bin ich sehr zuversichtlich, dass uns allen hier schon bald die Augen aus den Köpfen ploppen ;)

      Liebst,
      Fran

      Delete
  2. Da hast du dich bestimmt gefreut!:)
    Tolle Sachen!!:)
    Besonders der Kalender!!:)
    Alles Liebe,
    Melle


    http://melle-loves-fashion.blogspot.de

    ReplyDelete

Vielen Dank für Deine Lieben Worte!
Bitte beachte: Spam, Beleidigungen, sinnlose Werbung und folgst-Du-mir-dann-folge-ich-Dir-Kommentare werden von mir nicht veröffentlicht.

 

Meet the author

Meet the author
Fran.
27. Instructional Designer.
Kaffee-Junkie. Träumerin.
Organisiertes Chaos.

Follow me