… Clinique-(Pröbchen)-Haul

Hallo ihr Lieben,
 
Sonnenschein! Endlich wieder Sonnenschein und ertragbare Temperaturen! Das freut mich sehr und natürlich hoffen wir jetzt alle, dass es so bleibt, nech? :)
 
Letztens war ich beim Clinique-Stand im großen Freiburger Müller und habe mich von einer sehr freundlichen Mitarbeiterin ein bisschen beraten lassen, weil ich noch immer um die redness solutions Serie herumschleiche.
Prompt wurde mir angeboten, den moisture surge tinted moisturizer auszuprobieren, der Aloe Vera enthält und bei Hautrötungen einen beruhigenden Effekt haben soll. Wer hätte da schon nein gesagt?
Als ich wieder zuhause war (ca. 2 Std. später) hatte ich fleckige und unschön fettig aussehende Haut. Ich bin mir nicht sicher, woran das lag, aber ich bin (noch) nicht überzeugt. Vielleicht hätte ein Puder dem Ganzen etwas mehr Halt gegeben, aber wenn es wirklich eine – ich übersetze mal frei – getönte Tagescreme ist, dann würde ich mir das eh nicht so deckend auftragen. Viele Bloggerinnen waren ziemlich begeistert und ich habe da von keiner gelesen, dass sie es sich in’s Gesicht pinselt ^^
 
Und dann gab’s Pröbchen! Ich liebe Pröbchen. Früher habe ich nie welche benutzt, aber mittlerweile schon, weil ich mittlerweile einfach gerne unterschiedliche Sachen ausprobiere (und dann drüber schreibe).
 
image20

Die “Ausbeute”:
2 x der even better eyes dark circle corrector
1 x das even better makeup in 05 – neutral
1 x das superbalanced makeup in 03 – ivory
2 x die 3-Phasen-Systempflege für Hauttyp 3/4 – Misch- bis ölige Haut mit liquid facial soap, clarifying lotion 3 und dramatically different moisturizing gel.
 
Die 3-Phasen-Produkte und den even better eyes dark circle corrector habe ich heute früh gleich mal ausprobiert und finde sie gut. Das dramatically different moisturizing gel gefällt mir sogar viel besser als die hier - Link! – schon kurz erwähnte ddmlotion.
Hier der Grund dafür: Bei der Lotion war ich am Anfang sehr begeistert, doch dann fing das alte Spiel an: Kurz nach dem Auftragen kleine Schweißtröpfchen im Gesicht. Weil ich das eher so mitteltoll fand, wurde also kurzerhand das Problem bei google gesucht und die Übeltäter gefunden: Paraffine a.k.a. Mineral Oil, Paraffinum Liquidum & Petrolatum*. Pfui. Pfui. Pfui.
Und jetzt dürft ihr dreimal raten, was in der ddml schönes drin ist. Genau! Paraffinum Liquidum und Petrolatum. Beides sind spottbillige Nebenprodukte der Erdölraffination und – neben Sesamöl – eigentlich die einzigen “Wirkstoffe” in der ddml. Bei längerem Nachdenken finde ich das verdammt frech – billiges Zeug teuer verkauft. Nein danke.
Im ddmg sind diese fiesen Zutaten zum Glück nicht drin, dafür aber viele andere gute Sachen, die auch tatsächlich etwas für den Feuchtigkeitshaushalt der Haut tun, z.B. verschiedene Pflanzenextrakte (u.a. Gurken-, Sonnenblumen- und Gerstenextrakt).
 
Fazit:
Wenn ihr eine Feuchtigkeitspflege von Clinique haben wollt, nehmt lieber das dramatically different moisturizing gel als die dramatically different moisturizing lotion.
 
Der even better eyes dark circle corrector ist eine apricot-farbene Creme – ich hatte irgendwie ein kühlendes Gel erwartet. Diese funktion übernimmt dann aber in der full-size Größe der Applikator.
Ich glaube, der corrector wirkt wie eine BB-Cream, denn die Farbe ist irgendwie mit meinem Hautton verschmolzen. Gefällt mir eigentlich ganz gut – ist auf jeden Fall die leichtere Alternative zu Concealer…
Minus-Punkt: Enthält Petrolatum. Seit ich gelesen habe, dass Paraffine die Fältchenbildung eigentlich eher begünstigen als alles andere, find ich das ziemlich uncool. Vor allem unter den Augen müssen Fältchen nicht sein, oder?
 
image22
________________________
* Quelle - Link!
 
Hier ist das angefangene Pröbchen mit einem (gescheiterten) Versuch, die Creme an sich kunstvoll-verschmiert zu präsentieren. Hust ^^
Für morgen früh reicht es mindestens noch – ein weiterer Pluspunkt nach der leichten Konsistenz: Die Ergiebigkeit.
Jetzt bin ich echt froh, dass keine Paraffine in der redness solutions foundation enthalten sind.
Bitte seid mir nicht böse (falls ihr überhaupt noch mitlest…), dass der Beitrag so lang und chemisch geworden ist…
 
00.Separator
 
Habt ihr schon solche schwitzigen Erfahrungen mit Cremes oder Ähnlichem machen müssen?
 
xoxo,

0 comments:

Post a Comment

Vielen Dank für Deine Lieben Worte!
Bitte beachte: Spam, Beleidigungen, sinnlose Werbung und folgst-Du-mir-dann-folge-ich-Dir-Kommentare werden von mir nicht veröffentlicht.

 

Meet the author

Meet the author
Fran.
27. Instructional Designer.
Kaffee-Junkie. Träumerin.
Organisiertes Chaos.

Follow me